Veröffentlicht am 06.03.2019 in Präventionssport

Fintel – Der TuS Fintel bietet seinen mehr als 600 Mitgliedern ein breit gefächertes Sportangebot an – begonnen beim Kinderturnen über Aerobic, Senioren- und Reha- und Präventionssport bis hin zu Fußball, Volleyball, Kegeln, Tischtennis und Triathlon. Erst kürzlich hat der Verein einen neuen Flyer herausgegeben und auch der Internetauftritt (www.tus-fintel.de) hat eine Frischzellenkur erhalten. Beides habe dazu beigetragen, die Angebote noch bekannter zu machen und für einen verstärkten Zulauf in den Sparten zu sorgen, freut sich TuS-Vorsitzender Eckard Beneker. „Und in Zukunft möchten wir uns noch stärker als bisher bei Veranstaltungen im Dorf präsentieren.“

 

Nun gibt es vereinsintern einen kleinen Grund zum Feiern: Die Präventionssportgruppe sowie eine offene Sportgruppe für Männer und Frauen aller Altersgruppen, unter der Leitung von Kim Holsten, bestehen beide bereits 20 Jahre. „Die Teilnehmer haben bei den Übungen mit musikalischer Begleitung jede Menge Spaß – sie wollen sich fit halten“, sagt Gesa Schmidt, die stellvertretende Leiterin. „Nicht die Leistung zählt, sondern bei Sport und Spiel Spaß zu haben und sich gesund zu halten. Jeder macht mit, was er kann. Wir zahlen keinen extra Spartenbeitrag, bei uns ist alles im Vereinsbeitrag enthalten.“ Was ihren Worten noch wunderbar sei: „Dieses Sportangebot findet im Dorf statt ohne lange Wege, sozusagen vor der Haustür.“ Allerdings würden sie und ihre Mitstreiter auch gerne Sportler zu den Übungsstunden begrüßen, die nicht in Fintel zu Hause seien.

In dieser offenen Sportgruppe, in der wöchentlich 20 bis 30 Sportbegeisterte zusammenkommen, wird ein abwechslungsreiches Fitnesstraining angeboten. Dabei kommen unterschiedliche Handgeräte, wie Therabänder, Fitnessbälle, Hanteln oder Swing-Sticks zum Einsatz. In dem mit dem Gütesiegel „Pluspunkt Gesundheit“ ausgezeichnetem Kurs werden Ausdauer, Muskelaufbau, Beweglichkeit, Koordination und Entspannung trainiert. In diesem Jahr hatte die Sportgruppe viel Zuwachs bekommen, ist größer geworden. Die Übungsnachmittage finden in einer großen Runde statt. Dabei kommen auch die geselligen Unternehmungen nicht zu kurz, die den Teamgeist der Truppe fördern, wie die Teilnahme am traditionellen Samtgemeinde-Frauensportfest, eine Weihnachtsfeier im Vereinslokal oder andere kleinere Unternehmungen, wie eine Fahrradtour.

Die Übungsstunden finden immer montags von 17.30 bis 18.30 Uhr in der Turnhalle der Friedrich-Freudenthal-Schule (Himberg 7) in Fintel statt. hr

Erschienen in der Rotenburger Kreiszeitung vom 6.3.2019, S. 26